Der Kirchensteuerrat im Bistum Trier hat am 18.10.22 ein Haushaltssicherungskonzept verabschiedet, mit dem bis zum Jahr 2035 jährlich € 110 Mio. eingespart wird. Unterschiedliche Medien haben dazu berichtet, z. B. HIER.

Das gesamte Konzept inkl. einer Beschreibung des Vorgehens und den Konsequenzen für die einzelnen kirchliche Aufgabenfelder ist auf der Prozess-Homepage als Download verfügbar. Anspruch des Konzeptes ist es, inhaltlich-strategisch auf den Ergebnissen der Trierer Synode aufzusetzen.

Methodisch ähnlich arbeitet das Bistum Speyer im dortigen Strategieprozess. Neben der Umsetzung der Bistumsvision ist eine Kosteneinsparung von jährlich € 30 Mio. bis 2030 ein Ziel. Dieser Prozess befindet sich gerade in der Abstimmungsphase der Gremien, ein fertiger Konzeptentwurf liegt den Mitarbeitenden und Gremienverantwortlichen im Bistum vor.

Beide Prozesse werden durch 2denare begleitet.