Viele Bistümer und Landeskirchen arbeiten an der Frage, wie zentrale pastorale Fragen mit hoher wirtschaftlicher Bedeutung angemessen entschieden werden kann: Wir kann ein Rahmen aussehen, wo alle entscheidungsrelevanten Facetten in der nötigen Tiefe beachtet werden können?

Das Erzbistum Hamburg ist den Weg der Geistlichen Unterscheidung gegangen, bei dem der Erzbischof sich hat beraten lassen. Die Ansätze hierzu werden von Thomas de Nocker, Jutta Loke und Jörn Suermann in einem Fachartikel vorgestellt.

Der komplette Artikel kann HIER heruntergeladen werden.